Seit 2008 in der Cloud

Profitieren Sie von unserer Erfahrung mit wöchentlich neuen Fachbeiträgen, Tipps & Anleitungen, E-Books, Whitepapers und Webinaren zu Business Software-Themen, die Schweizer KMU beschäftigen.

Wie Sie mit der Cloud Unternehmensrisiken abwenden

02.09.20 08:00 / von myfactory Software Schweiz AG

myfactory Software Schweiz AG

wie-sie-mit-der-cloud-unternehmensrisiken-abwendenEine Unternehmung vereint immer vielfältige Risiken. Diese lassen sich in zahlreiche Bereiche gliedern, etabliert hat sich zum Beispiel eine Aufteilung in technologische, leistungswirtschaftliche, finanzwirtschaftliche, organisatorische sowie externe Risiken. Die Entwicklungen der letzten Monate haben vielen Unternehmen die involvierten Wagnisse schmerzlich vor Augen geführt. Während es einige Risiken gibt, beispielsweise staatliche Verordnungen, die ausserhalb des Wirkungskreises des Unternehmers liegen, lassen sich vor allem technische Risiken mit der richtigen Herangehensweise reduzieren. In diesem Zusammenhang kommt der Cloud-Technologie eine tragende Rolle zuteil, da sie einige häufige Risiken obsolet machen kann. Inwieweit Sie mit der Cloud-Technologie auch Ihre Unternehmensrisiken eindämmen können, zeigt der folgende Artikel auf. 

Was Unternehmern den Schlaf raubt 

Der globale Versicherer Allianz publizierte mit dem „Allianz Risk Barometer 2020“ vor einigen Monaten die Ergebnisse der bereits neunten Umfrage rund um die Unternehmensrisiken, die den Unternehmern den Schlaf rauben. Mehr als 2.700 Risikoexperten aus über 100 Ländern stellten für diese Befragung ihre Expertise zur Verfügung; im Ergebnis waren sich die Experten für den Schweizer Markt einig: Cyber-Vorfälle bilden mit 57% die Spitzenposition an Unternehmensrisiken für 2020. Darunter fasst der Versicherer Risiken wie Cyberkriminalität, IT-Ausfall, Datenschutzverletzungen, Geldbussen und Strafen zusammen. Es wird also klar, dass insbesondere sensible Unternehmens-IT geschützt werden muss, damit keine Cyber-Vorfälle stattfinden. Überraschend ist in diesem Report die fünfte Position, wo neue Technologien wie Vernetzung, Blockchain, Künstliche Intelligenz und ähnliche zukunftsweisende Entwicklungen gelistet werden. Knapp 15% der Befragten sehen also nach wie vor in technologischen Entwicklungen ein Risiko anstatt einer Chance. Diese Zahlen erinnern an erste Erhebungen rund um die Digitalisierung, bei denen Unternehmer auch die Auswirkungen fürchteten. Auch wenn sich inzwischen das Narrativ deutlich gedreht hat, so stellt der digitale Wandel noch immer Unternehmen vor ein Umdenken und Herausforderungen, wodurch das Geschäftsmodell angepasst oder vollständig verändert werden muss.

 

Wie die Cloud Cyber-Vorfälle eindämmt 

Da die IT also auch im Hinblick auf zukünftige Technologien immer relevanter werden wird, wächst verständlicherweise die Besorgnis rund um Cyber-Vorfälle. Glücklicherweise bietet die Cloud zahlreiche Möglichkeiten, um das Ausmass von Cyber-Vorfällen einzudämmen. Allen voran kann der grundsätzliche Vorteil der Technologie angebracht werden: Während lokale Hardware fehleranfällig ist und ausfallen kann, arbeiten Cloudserver mehrfach redundant, sodass eine Hochverfügbarkeit gegeben ist. Dies beginnt beim Arbeitsgerät wie Laptops oder Desktop-PCs und endet bei der IT-Infrastruktur selbst. Diese Hochverfügbarkeit sorgt dafür, dass immer mehr Unternehmen ihre kritische Business Software wie das ERP in die Cloud migrieren. Ein Cloud ERP profitiert von den skalierbaren und hochverfügbaren Servern und bietet damit die beste Grundlage, die Gefahr von Cyber-Vorfällen durch IT-Ausfall massgeblich einzudämmen. Darüber hinaus ist ein Verlust oder Diebstahl von Hardware kein Problem mehr, da alle Daten sicher auf der Cloud gespeichert sind. Bei solch einem Vorfall gilt es mit einem Cloud-System nur noch die Zugänge sicherheitshalber zu sperren und keine Unternehmensdaten gehen verloren. 

 

Das Stichwort der Zugänge führt zu einem weiteren Faktor, der Cyber-Vorfälle eindämmt. Cloud ERPs verfolgen beispielsweise einen Plattformgedanken, wodurch weitere Business Software wie CRM oder der Onlineshop integriert wird. Dies reduziert  die IT-Komplexität und die Anfälligkeit erheblich. Denn im Rechte- und Zugriffsmanagement benötigt es nur noch die Pflege der Nutzerkonten in einem System. Im Zusammenspiel mit einer Vorgehensweise rund um die Aktualisierung von Passwörtern und einem funktionierenden Exit-Management von Mitarbeitern sind weitere potenzielle Risiken eingedämmt.  

myfactory-cloud-abos-demo

Schweizer Unternehmen achten auf diese Faktoren bei der Cloud 

Lag vor einigen Jahren noch eine der wichtigsten Entscheidungen hinsichtlich der Wahl zwischen der Private und der Public Cloud, so sind inzwischen andere Faktoren bei Schweizer Unternehmen entscheidend. Wie die Befragung der Allianz zeigte, sind Faktoren wie Sicherheit, Datenschutz und Compliance inzwischen immer relevanter. Allen voran sollte ein Cloud-Anbieter gewählt werden, der die Daten in der Schweiz hostet, sodass diese das Land nicht verlassen. Dies bedeutet ebenfalls, dass der Schweizer Datenschutz eingehalten wird. Ein Anbieter aus der Schweiz kennt diese Vorgaben und setzt sie entsprechend gekonnt um. Dabei ist es von Bedeutung, dass Sie einen Anbieter auf Augenhöhe auswählen, bei dem auch die menschliche

 

Zusammenarbeit passt.  

Neben den Compliance-Faktoren steht die Abwehr von Cyber-Attacken an oberster Stelle. Die Rechenzentren, bei denen die Daten gehostet werden, sollten höchsten Anforderungen genügen. Dies sind insbesondere Rechenzentren mit Tier-3 und Tier-4 Klassifikation. Diese beinhalten nicht nur alle relevanten Mechanismen zur Cyber-Abwehr, sondern darüber hinaus Sicherungen gegenüber Systemausfall, Naturkatastrophen und Bränden. Wer maximale Sicherheit benötigt, kann auf georedundante Backups achten, bei denen das System zu einem anderen Ort als Backup gespiegelt wird. 

 

Die Cloud als Must-have in der IT-Landschaft 

Auch wenn es nicht explizit in der Befragung der Allianz erwähnt wurde, besteht nach wie vor das Risiko, dass Chancen verpasst werden, da auf keine zukunftsfähige Technologie im Unternehmen gesetzt wurde. Dies wird mit der Cloud ebenfalls kein Thema sein, denn obwohl Cloud Computing sich zum Must-have in der IT-Landschaft entwickelt, ist nicht abzusehen, dass die Technologie in naher Zukunft abgelöst werden wird. Darüber hinaus bieten cloudbasierte Systeme ein Maximum an Flexibilität, Skalierbarkeit und Interkonnektivität mit anderen Technologien. Entscheider können sich also sicher sein eine zukunftsfähige Investition zu tätigen. Zusammengefasst lässt sich festhalten, dass dank der Cloud einige typische Unternehmensrisiken abgemindert werden. Wer konsequent auf die Datenwolke setzt, kann also bezüglich Cyber-Vorfälle beruhigter schlafen. 

Kategorien: myfactory Software Schweiz AG, Cloud, ERP, KMU, Geschäftsprozesse

Über den Autor

myfactory Software Schweiz AG

myfactory Software Schweiz AG

Die Cloud ist unsere Leidenschaft! Hinter dem Cloud-Angebot von myfactory steht ein kompetentes Team von erfahrenen Beratern, Projektleitern und Software-Entwicklern mit einem umfassenden Dienstleistungsangebot. Dies macht myfactory Schweiz zum zuverlässigen Lösungs- und Implementierungspartner für jede Projektphase.

Das könnte Sie auch interessieren