Seit 2008 in der Cloud

Profitieren Sie von unserer Erfahrung mit wöchentlich neuen Fachbeiträgen, Tipps & Anleitungen, E-Books, Whitepapers und Webinaren zu Business Software-Themen, die Schweizer KMU beschäftigen.

Wettbewerbsvorteile durch ERP-Software

24.05.17 09:04 / von Christian Bühlmann

Christian Bühlmann

Wettbewerbsvorteile durch ERP-Software: Der Konkurrenz einen Schritt voraus

Waren das noch Zeiten, als Schreibmaschinen in den Bürostuben munteres Geklapper verbreiteten! Längst vorbei? Jein! Die ratternden Symbole des einstigen Fortschritts wurden zwar durch Computer abgelöst, die Arbeitsweise hat sich jedoch vielerorts nur wenig geändert. Kein Wunder fristet ERP-Software in vielen Unternehmen das Dasein einer elektrischen Schreibmaschine. Leider werden bei der Evaluation funktionale und technologische Anforderungen oft höher bewertet als der effektive Nutzen bzw. die daraus resultierenden Wettbewerbsvorteile. Dass zum Beispiel mit einem ERP das Lager verwaltet werden kann, ist einfach mal eine nette Funktion. Der echte Nutzen entsteht erst im Wettbewerb, wenn Sie dadurch zum Beispiel zuverlässiger und schneller liefern können als die Mitbewerber. Nachfolgend einige Anregungen, wo und wie ein ERP auch Ihrem Unternehmen zu Wettbewerbsvorteilen verhelfen kann.

Vorteil #1: Kundenorientierung

Sie sind nicht die einzige Firma, die um die Gunst der Kunden buhlt. Im Kampf um Marktanteile und Kundentreue teilen Sie sich das Feld mit zahlreichen anderen Unternehmen. Mithilfe eines leistungsfähigen ERP-Systems können Sie dabei Ihre Chancen um ein Vielfaches erhöhen. Das Stichwort heisst Kundenorientierung. So liefert Ihnen das ERP beispielsweise alle relevanten Informationen, um den Kunden die Customer Journey zu einer Traumreise zu machen. Umgekehrt erhalten Sie dank der durchgängig verknüpften Daten eine 360-Grad-Rundumsicht auf Ihre Kunden. Beides bildet die Grundlage für wertvolle Alleinstellungsmerkmale durch eine einzigartige Kundenorientierung.

Vorteil #2: Prozesseffizienz und -qualität

Wer seine Geschäftsprozesse effizient abwickeln kann, spart Zeit und Geld. Ein geeignetes ERP trägt dazu bei, dass Aufwand und Fehlerquoten sinken. Dadurch steigen Effizienz und Qualität. Beide Faktoren lassen sich in konkrete Wettbewerbsvorteile ummünzen. Kunden werden Ihr Unternehmen bevorzugen, weil Sie günstigere Preise haben, Ihre Produkte von höherer Qualität sind und Sie einen hervorragenden Service bieten. Das ERP kann Sie auch mobil unterstützen und dadurch z.B. den Time-to-Cash-Zyklus (etwa bei der Verrechnung von Serviceleistungen) verkürzen. So erhöhen Sie die Liquidität und erhalten mehr Spielraum für Investitionen.

Vorteil #3: Business-Enabling

Um aus visionären Geschäftsideen konkrete Wettbewerbsvorteile zu generieren, benötigen Sie eine faktenbasierte Entscheidungsgrundlage mittels zuverlässiger, aktueller Daten. Das ERP unterstützt Sie dabei von der Analyse bis zur Erschliessung von Optimierungsmöglichkeiten. Sämtliche Führungsebenen in allen Geschäftsbereichen können aufgrund von Kennzahlen ihren Wirkungsgrad erhöhen. Das macht Ihr Unternehmen nicht nur fit für den Kampf um Marktanteile, sondern zeigt auch, wo beispielsweise mittels Up-/Cross-Selling im Verkauf noch Potenzial schlummert.

Vorteil #4: Evolutionschancen

Die Evolution macht es vor: Nicht die Mächtigsten überleben, sondern die Anpassungsfähigsten. Veränderungen prägen aktuell die Epoche der digitalen Transformation. Wer davon profitieren will, braucht flexible Strukturen. Dezentrales Arbeiten, digitale Geschäftsmodelle, virtuelle Organisationen, neue Technologien und vieles mehr sind Herausforderungen, welche einheitliche Grundlagen erfordern. Dank seiner integrierenden Eigenschaften und offenen Schnittstellen liefert das ERP als zentraler Motor die nötige Energie für Veränderungen. Vorausgesetzt natürlich, die Software verfügt über die entsprechende Flexibilität.

Vorteil #5: Mitarbeiterbindung

Unser grösstes Kapital sind die Mitarbeitenden. Ein Leitspruch, welcher bei der Wahl des ERP oft vergessen geht. Unzufriedene Anwender aufgrund mangelhafter, langsamer oder unzureichender IT sind keine Seltenheit und oft ein innerlicher Kündigungsgrund. Wählen Sie deshalb bewusst ein ERP-System, welches die «Mit-Arbeiter» zu «Mit-Denkern» macht. Geben Sie Ihnen ein digitales Werkzeug in die Hand, welches ihre Schlagkraft erhöht. Das ERP leistet einen wesentlichen Beitrag zur Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung und ist Teil des «War of Talents». Moderne Business Software prägt zunehmend das Image und die Reputation eines Unternehmens und seiner Mitarbeitenden.

Fazit: Bei ERP geht es immer ums Business

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben, möchten wir Ihnen mit unserer kleinen Liste einige Anregungen mitgeben, welche Wettbewerbsvorteile Ihnen ERP-Software bietet. Welche davon relevant sind, muss jedes Unternehmen für sich entscheiden. Solche Überlegungen sind nicht nur bei der Auswahl eines passenden Systems von Wichtigkeit, sondern auch bei der Beurteilung des erreichten bzw. des noch brachliegenden Nutzenpotenzials Ihres ERP-Systems. Denken Sie daran: ERP ist eine Kreativdisziplin, bei der es in erster Linie nicht um Daten, sondern um Ihr Business geht.

myfactory ERP aus der Cloud kostenlose Demo anfordern

Kategorien: Allgemein, ERP, Service, API, Digitalisierung

Über den Autor

Christian Bühlmann

Christian Bühlmann

Christian Bühlmann (*1964) ist seit 1989 im Bereich Business Software tätig. Während dieser Zeit hat er sich als Projekt- und Marketingleiter bei verschiedenen Softwareanbietern umfassende Kenntnisse des Schweizer IT-Markts erworben. Seit 2011 ist er als Chefredaktor eines Fachmagazins für Business Software tätig, publiziert regelmässig Beiträge über aktuelle IT-Themen und ist verantwortlich für den Bereich Publishing der Schweizer Business Software Plattform topsoft.

Das könnte Sie auch interessieren