Seit 2008 in der Cloud

Profitieren Sie von unserer Erfahrung mit wöchentlich neuen Fachbeiträgen, Tipps & Anleitungen, E-Books, Whitepapers und Webinaren zu Business Software-Themen, die Schweizer KMU beschäftigen.

Warum KMU jetzt auf ein Cloud-ERP setzen sollten

14.10.20 08:00 / von David Lauchenauer

David Lauchenauer

warum-kmu-jetzt-auf-ein-cloud-erp-setzen-sollten_2

Gab es schon jemals einfache Zeiten für Unternehmer? Wohl kaum. Doch die aktuelle Situation übertrifft das Bisherige nochEinerseits sind die wirtschaftlichen Auswirkungen kaum abzuschätzen, andererseits haben die Erfahrungen der letzten Monate gezeigt, dass tiefgreifende Marktveränderungen zu erwarten sind. Fest steht: Digitalisierung wird der Schlüssel, um die Probleme der Zukunft zu lösen. Warum gerade ERP aus der Cloud dabei eine wichtige Rolle spielt, erfahren Sie in diesem Beitrag.  

Einfaches IT-Betriebsmodell 

Mit moderner Technologie lassen sich fast alle Geschäftsprozesse digital unterstützen. Der Nutzen ist unumstritten, doch die Mittel zum Zweck können variieren. Idealerweise sollte das verwendete IT-Betriebsmodell möglichst einfach und trotzdem leistungsfähig sein. Ein ERP aus der Cloud verlangt abgesehen von einem Webbrowser und einem Internetzugang keine besondere Infrastruktur oder technische Kenntnisse. Trotzdem bietet es eine umfassende, vollintegrierte Funktionalität. Dadurch profitiert ein KMU von den Vorteilen eines digitalen Systems, ohne dafür grossen Aufwand zu betreiben. 

 

Mobile Datennutzung 

Würden Sie freiwillig auf Ihr Smartphone oder Tablet verzichten? Wohl kaum. Egal, ob Spotify oder Facebook, wir sind viel unterwegs und wollen überall auf unsere Daten zugreifen. Warum nicht auch auf die Unternehmensdaten? Webbasierte Softwarelösungen ermöglichen es, jederzeit die gewünschten bzw. benötigten Informationen abzurufen. Sei dies vor Ort bei einem Kunden oder Lieferanten oder als Teil eines Arbeitsprozesses, zum Beispiel im Technischen Aussendienst oder als Serviceprofi. Mobilität steigert die Prozesseffizienz und -qualität. Gleichzeitig führt eine orts- und zeitunabhängige Datenverfügbarkeit zu mehr Kundennähe und zu effizienteren Arbeitsleistungen. 

 

Flexible Arbeitsorganisation 

Stehen alle relevanten Unternehmensdaten jederzeit und überall zur Verfügung, stellt sich zu Recht die Frage, ob man unbedingt teure Büroräume (und Parkplätze) brauchtWarum nicht im Home-Office arbeiten und gleichzeitig die Work-Life-Balance optimieren? Oder Freelancer beschäftigen und punktuell in Projekten einsetzen, wenn sie benötigt werden? Damit sparen KMU nicht nur personelle Fixkosten, sondern können ihr Leistungsangebot ausbauen. Wichtig dabei ist, dass der administrative Aufwand nicht zu gross wird. Die gemeinsame Nutzung einer zentralen Datenbasis ist Voraussetzung für eine effiziente Zusammenarbeit. Auch hier gilt das Prinzip: Je einfacher der Zugriff auf die Daten ist, desto flexibler lassen sich neue Arbeitsmodelle realisieren. 

myfactory-cloud-abos-demo

Hohe Datensicherheit 

Der digitale Fortschritt hängt direkt mit der Sicherheit der Daten zusammen. Nicht nur, dass die entsprechenden Gesetze hinsichtlich Datenschutz eingehalten werden müssen. Es ist auch im ureigensten Interesse eines KMU, die Vertraulichkeit seiner Daten geschützt zu wissen. Auch hier hilft ein Cloud-ERP, vorausgesetzt man wählt einen Anbieter mit einer sicheren, zertifizierten Infrastruktur. Dann kann man nämlich davon ausgehen, dass die Daten nicht nur verschlüsselt übertragen werden, sondern auch in einem hochsicheren, mehrfach geschützten Rechenzentrum gespeichert und verarbeitet werden. In diesem Sinn delegiert ein KMU das Thema Sicherheit an ausgewiesene Profis, anstatt dafür eine eigene Infrastruktur aufzubauen, welche das geforderte Niveau kaum erreicht 

 

Transparente Abrechnung 

IT-Kosten waren schon immer ein leidiges Thema für KMU. Doch es gibt gute Nachrichten. Servicebasierte Cloud-Modelle liefern die gewünschten Leistungen zu einem fix vereinbarten Tarif. Damit weiss jedes Unternehmen auf den Rappen genau, mit welchem finanziellen Aufwand es zu rechnen hat. Doch das ist nicht alles. Wenn sich die Anzahl Nutzer oder der benötigte Funktionsumfang ändert, lässt sich dieses sofort im Cloud-Abo anpassen. Somit können KMU jederzeit auf Veränderungen reagieren. Gerade in der heutigen Zeit ist das ein Vorteil, welcher nicht unterschätzt werden sollte.   

 

Immer auf dem neusten Stand 

Da man ein Cloud-ERP als Service übers Internet bezieht, gibt es keine lokale Installation. Die eigentlichen Programme laufen direkt beim Hersteller. Dieser sorgt dafür, dass die Software laufend weiterentwickelt wird. Neuerungen, sogenannte Updates, werden regelmässig eingespielt, so dass das System für die Anwender stets auf dem neusten Stand ist. Und zwar ohne Zusatzkosten! Auch hier spielen die Faktoren Zeit und Geld eine zentrale Rolle. Moderne Software zu nutzen, ohne mehr dafür zu zahlen, verschafft echte Wettbewerbsvorteile.  

 

Kategorien: Cloud, ERP, KMU, myfactory, Agile Geschäftsmodelle

Über den Autor

David Lauchenauer

David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Co-Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory International GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren