Seit 2008 in der Cloud

Profitieren Sie von unserer Erfahrung mit wöchentlich neuen Fachbeiträgen, Tipps & Anleitungen, E-Books, Whitepapers und Webinaren zu Business Software-Themen, die Schweizer KMU beschäftigen.

[INFOGRAFIK] 10 Tipps, um das passende Cloud ERP zu finden

[fa icon="calendar"] 21.06.16 09:27 / von David Lauchenauer

David Lauchenauer

Infografik: 10 Tipps um das passende Cloud ERP zu finden

Bei der Suche nach einer passenden Cloud ERP Lösung für Ihr Unternehmen müssen Sie methodisch vorgehen und das ERP System im Hinblick auf eine Eignung für die individuellen Anforderungen auswählen. Dabei sollte Ihre Zielsetzung lauten, die bestmögliche Lösung ausfindig zu machen und einzusetzen. Die Schwierigkeit liegt in verschiedenen Punkten. Zum einen ist die Auswahl riesig, zum anderen wissen Entscheider oftmals nicht, worauf im Detail zu achten ist. Bei der Auswahl gibt es keinen allgemeingültigen Auswahlweg, wohl aber Tipps, die Ihnen bei der richtigen Entscheidung helfen. Welche dies sind und wie Sie diese auf Ihr Unternehmen am besten passende Cloud ERP Lösung finden, lesen Sie hier.

Worauf ist bei der Wahl besonders zu achten?

Die drei grössten Schwierigkeiten bei der Suche nach einer ERP Software aus der Cloud sind die folgenden:

  • Koordinierung des Projekts - Wer ist für welche Aufgabe zuständig?
  • Definition der Leistung - Welche Anforderungen muss das ERP System erfüllen?
  • Durchführung der Suche - Worauf ist bei der Auswahl zu achten?

Infografik: 10 Tipps um das passende Cloud ERP zu finden Preview

Die richtige Auswahl einer Cloud ERP Software stellt die Weichen für den späteren Gebrauch. Die Entscheidung für eine bestimmte Lösung hat nicht nur grosse Auswirkungen auf die Höhe der Anschaffungs- und Folgekosten sowie die Arbeitsprozesse, sondern sie ist auch verantwortlich für eine gute Zusammenarbeit mit einem Partner, mit dem Sie als Anwender eine langfristige Geschäftsbeziehung eingehen. Mit Festlegung auf einen bestimmten Anbieter definieren Sie gleichzeitig die verfügbaren Implementierungs-, Support- und Beraterkompetenzen sowie Ressourcen. Zudem bestimmen Sie damit auch die Servicequalität. Das Ergebnis ist zunächst einmal ein Vertragswerk mit dem Softwarelieferanten, der die folgenden Punkte festlegt: Nutzungsrechte, Beratungs- und Wartungsvertrag. Ausserdem enthält er die entsprechenden Konditionen.

Zehn Tipps für die Auswahl

Tipp 1: Ganzheitlich denken

ERP betrifft das gesamte Unternehmen: Die Finanzbuchhaltung, das Controlling, die Kostenrechnung, die Fertigung oder Produktion - kurzum sämtliche Abteilungen des Betriebs. Daher muss das Konzept die Unternehmensziele sowie die hieraus abgeleiteten Einzelziele berücksichtigen. Ansonsten laufen Sie als Unternehmen Gefahr, dass keine integrierte Gesamtlösung erzielbar ist. Das neue ERP System muss somit auf sämtliche Abteilungen und Anwender zugeschnitten werden.

Tipp 2: Den Horizont erweitern

Immer mehr Unternehmen setzen Cloud Computing ein: etwa 60 Prozent der KMU nutzen bereits jetzt Lösungen aus der Cloud. Diese Entwicklung hat auch Einfluss auf die Auswahlprozesse für IT-Lösungen, denn innovative ERP Lösungen aus der Cloud verändern den Markt. Nutzen Sie als Entscheider die Chance und setzen Sie auf die neue Technologie, die vollkommen neue Funktionen bietet und besonders flexibel ist.

Tipp 3: Den status quo nicht ausblenden

Fragen Sie sich bei der Auswahl:

  • Welche Anwendungen sollen mit der ERP Lösung ersetzt werden?
  • Ist eine Implementierung in Ihrem System problemlos möglich?
  • Gibt es Standardschnittstellen, die eine Integration von nicht kompatiblen Anwendungen ermöglicht?

Tipp 4: Prozessorientiert agieren

Achten Sie darauf, ob die neue ERP Lösung Ihrem Unternehmen einen echten Mehrwert bietet. Denn die Digitalisierung der Arbeitsprozesse sollte ein Unternehmen immer effizienter und transparenter machen. Eine optimale Cloud ERP Software erkennt standardmässig, wenn ein Geschäftsbereich kritisch ist - so können Sie sofort reagieren und Abhilfe schaffen.

Tipp 5: Nachhaltig planen

Die Einführung von Cloud ERP ist eine strategische Entscheidung. Berücksichtigen Sie daher bei der Auswahl auch, wie sich Ihr Markt in Zukunft entwickeln könnte. Cloud Lösungen sind flexibel und passen sich Ihren Ansprüchen an. Sie lassen sich problemlos erweitern oder verkleinern - je nachdem, wie sich Ihr Marktumfeld entwickelt.

Tipp 6: Den Markt sondieren

Das Angebot an Cloud ERP ist riesig - daher können Sie aus einer Vielzahl von Anbietern und Produkten auswählen. Achten Sie bei Ihrer Wahl auf die angebotenen Funktionen. Treffen Sie eine sorgfältige Auswahl und nehmen Sie sich genügend Zeit dafür. Vergleichen Sie die Angebote und wählen Sie den Anbieter, der am besten auf Ihr zuvor erstelltes Anforderungsprofil passt. Oftmals ist es auch schwierig, frei zugängliche Information über die ERP Systeme zu erhalten, die infrage kommen. Manchmal lassen sich die relevanten Informationen nur durch einen direkten Kontakt zum Softwarehersteller herausfinden. Doch die Mühe lohnt sich, denn durch eine sorgfältige Auswahl sparen Sie sich später Kosten, Ärger und wertvolle Zeit. Mithilfe Cloud ERP haben 82 Prozent der Unternehmen so Kosten eingespart.

Tipp 7: Einen guten Partner finden

Bedenken Sie bei der Wahl Ihres ERP Partners, dass bei der ERP Einführung auch das Tagesgeschäft am Laufen bleiben muss. Das zieht nach sich, dass die Mitarbeiter entsprechend motiviert sein müssen. Binden Sie daher Ihre Mitarbeiter auch bei der Suche nach dem geeigneten Partner mit ein. Berücksichtigen Sie, dass nur so eine vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit möglich ist. Der Partner sollte über entsprechendes Know-how verfügen und für die Bewältigung Ihres Anforderungsprofils die entsprechenden Ressourcen besitzen. Nur so ist eine langfristige und erfolgreiche Betreuung möglich.

Tipp 8: Im Team denken

Eine optimale Auswahl bezieht die Mitarbeiter aus den verschiedenen Abteilungen bereits in der Auswahlphase mit ein. Denn ein verordnetes Projekt stösst in der Regel auf grössere Widerstände bei den Mitarbeitern, als wenn diese bereits frühzeitig in das ERP Projekt eingebunden werden. Schliesslich betrifft die ERP Implementierung sämtliche Abteilungen des Unternehmens und somit auch alle Mitarbeiter. Berücksichtigen Sie Ihr Mitarbeiterteam als Teil des Gestaltungsprozesses. Die Einbindung von Mitarbeitern bereits in der Auswahlphase führt dazu, dass Sie die Betroffenen schon früh auch zu Beteiligten des Projektes ernennen. Dadurch lernen diese die Projekthintergründe kennen und haben eine ideale Gelegenheit, um sich selbst einzubringen sowie das Projekt zu unterstützen.

Tipp 9: Ideen von Aussen betrachten

Profitieren Sie von den Erfahrungen und Meinungen anderer Kunden und Anbieter. Kreative Inputs von Aussen helfen Ihnen bei der Festlegung Ihres eigenen Anforderungsprofils. Dank der Erfahrungen Dritter können Sie Probleme und Fehler anderer KMU bereits im Vorfeld vermeiden.

Tipp 10: Ausreichend Ressourcen bereitstellen

Etwa 20 Prozent der ERP Einführungen sind mit zu wenig Personal geplant. Planen Sie daher ausreichend interne und externe Ressourcen für die Implementierung ein. Mit zu den Erfolgsgarantien für eine optimale ERP Einführung gehören ein realistisches Budget, ein realistischer Zeitplan sowie eine ausreichende Personaldecke. Agieren Sie flexibel und planen Sie zudem zu allen Ressourcen entsprechende Puffer ein.

Fazit:

Das Thema Cloud ERP Auswahl ist für viele Unternehmen eine grosse Herausforderung und stellt eine Belastung in den Punkten Ressourcen sowie Budget dar. Wichtig sind eine sorgfältige Analyse der Unternehmensziele sowie des Ist-Zustands. Diese bilden die Basis für die Suche nach einer entsprechenden Lösung.

Die perfekte Business Software Auswahl

Kategorien: Allgemein, Administration, Einkauf, Cloud, ERP, Service, KMU

Über den Autor

David Lauchenauer

David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Co-Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory International GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren