Seit 2008 in der Cloud

Profitieren Sie von unserer Erfahrung mit wöchentlich neuen Fachbeiträgen, Tipps & Anleitungen, E-Books, Whitepapers und Webinaren zu Business Software-Themen, die Schweizer KMU beschäftigen.

Höchste Zeit für ein neues ERP aus der Cloud

24.03.21 08:00 / von David Lauchenauer

David Lauchenauer

hoechste-zeit-fuer-ein-neues-erp-aus-der-cloud

Das Thema ERP weckt bei vielen KMU zwiespältige Gefühle. Für die Verwaltung der Geschäftsdaten braucht es halt «irgendwas», aber der Aufwand ist beträchtlich. Da wundert es einen nicht, dass sich viele Unternehmen auf das Nötigste beschränken. Falls auch für Sie das ERP-System eine Mischung aus Black Box und rotem Tuch darstellt, ist es höchste Zeit für eine neue Lösung. Den Schlüssel für ein neues ERP-Feeling liefert die Cloud  

Die Cloud als digitaler Normalfall 

Die Cloud hat sich im privaten Bereich fest etabliert. Von Musik- und Video-Streaming über zahlreiche Apps bis zu Speicherdiensten nehmen wir kaum noch wahr, dass wir dabei Softwareprogramme nutzen, welche nicht mehr installiert werden müssen. Die Wartung der Software erfolgt «automatisch» für uns. Im Hintergrund kümmern sich Entwickler darum, dass die Anwendungen immer dem neuesten Stand in Sachen Technologie und Sicherheit entsprechen. Die Cloud vereinfacht und ermöglicht die Digitalisierung nicht nur zu Hause, sondern bietet auch Unternehmen jeglicher Grössenordnung den Zugang zu moderner, professioneller Business Software. 

ERP ohne Installation und Wartung 

Immer mehr KMU entdecken die Vorteile von Business Software aus der Cloud. Keine Installation, keine Wartung, keine versteckte Kosten – diese drei Punkte werden (nebst vielen weiteren Argumentenals die wichtigsten Entscheidungskriterien genannt. Allein schon der Wegfall von kostspieligen Systemumgebungen und IT-Spezialisten lässt viele KMU aufatmenDass man die Software noch an die individuellen Bedürfnisse anpassen muss bzw. kann, rückt auch die Parametrierung des ERP in ein neues LichtPlötzlich wird aus der Pflicht eine kreative Aufgabe, welche Spass macht und zu vielen Aha-Erlebnissen führt.  

Sich nie mehr um Updates kümmern müssen 

Das angekratzte Image vieler ERP-Systeme rührt sehr oft daher, dass man den Kunden – kaum läuft die Software einigermassen – mit der unerfreulichen Tatsache eines teuren Updates konfrontiert. Dass Anwendungen laufend weiterentwickelt werden, ist richtig und wichtig. Aber dass man dafür regelmässig happig zur Kasse gebeten wird, kann für ein KMU-Budget schnell mal kritisch werden. Dieses Risiko entfällt komplett mit der Nutzung eines ERP-Systems aus der Cloud. In der monatlichen Nutzungsgebühr sind Updates inbegriffen. Das Beste daran: Neuerungen stehen nicht nur kostenlos, sondern auch automatisch zur Verfügung.  

myfactory-cloud-abos-demo

Keine Abstriche beim Funktionsumfang 

Die Bandbreite von Business Software aus der Cloud reicht heute von einfachen Adressverwaltungen bis zu umfangreichen ERP-Systemen. Jedes KMU findet so seine passende Lösung. Das Argument, die Cloud biete keinen ausreichenden Funktionsumfang zählt längst nicht mehr. Inzwischen setzen auch international tätige Unternehmensgruppen mit komplexen Prozessstrukturen auf ein Cloud-ERPCool ist, dass in der Regel für jeden Anwender und jede Anwenderin ein passendes Abo zur Verfügung steht. Warum pauschal das Finanz-Modul für die ganze Firma lizenzieren, wenn nur 2 Mitarbeitende damit arbeiten. Das Abo-Modell eines Cloud-ERP erlaubt eine feine Granularität bei der Lizenzierung. 

Jederzeit kostentransparent dank Nutzer-Abos 

Ein weiterer, enormer Vorteil von anwenderorientierten Software-Abonnements ist die totale KostentransparenzKMU wissen damit schon im Voraus, was ihnen das ERP-System über das Jahr hinweg kostet und können exakt budgetieren. Verändert sich die Situation, zum Beispiel mit neuen Filialen oder dem Abbau von Arbeitsplätzen, kann die Anzahl der Abos auf den Monat genau angepasst werden. Die entsprechenden Informationen sind jederzeit einsehbar und können per Mausklick aktiviert werden. Einfacher geht es nicht mehr.  

Von Sicherheit auf Profi-Niveau profitieren 

Sich der Bedeutung von Datenschutz bewusst, haben Gesetzgeber und Cloud-Anbieter über die letzten Jahre massiv aufgerüstet. ERP aus der Cloud wird in modernen, hochsicheren Rechenzentren gehostet. Das Niveau der Sicherheitsvorkehrungen hinsichtlich Cyber-Attacken, Elementarschäden, Zugriffskontrolle oder Datenverfügbarkeit übertrifft auch die Möglichkeiten grösserer Unternehmen bei weitem. Die Cloud bietet IT auf Profi-NiveauEbenso wichtig istMit einem Schweizer Cloud-ERP, welches im Inland betrieben wird, kommt man zudem in Genuss der helvetischen Rechtsgrundlage und hiesigen Ansprechpartnern auf Augenhöhe. 

Kategorien: myfactory Software Schweiz AG, ERP, CRM, KMU, myfactory, digitale Transformation, Digitales Marketing, Vertrieb, Marketing, Cloud ERP

Über den Autor

David Lauchenauer

David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Co-Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory International GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren