Digitale Mobilität im Dienst der Kunden

von David Lauchenauer am 18.08.2021, 2 min Lesezeit

Nicht im Backoffice, sondern im direkten Kontakt mit den Kunden zeigt sich die Qualität eines kundenorientierten UnternehmensIm Fachgeschäft, bei Kundenbesuchen oder während eines Servicetermins wird die Kundenzufriedenheit massgebend beeinflusst. Um die hohen Erwartungen zu erfüllen, sind Vertriebsmitarbeitende im Aussendienst und Servicetechniker vor Ort auf eine aktuelle Datenbasis angewiesen. Digitale Mobilität im Dienst der Kunden – ein Erfolgsfaktor, den auch Sie nicht ignorieren sollten. 

Effizienterer Ressourceneinsatz 

Die richtigen Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort – das gilt besonders bei der Einsatzplanung von Ressourcen. Wer rechtzeitig weiss, wo es etwas zu tun gibt und welche Situation man dort antrifft, kann seine Möglichkeiten optimal entfalten. Mobile ERP-Systeme aus der Cloud stellen die Verbindung zwischen Aussen- und Innendienst sicher. Auf diese Weise ist ein durchgängiger Informationsfluss mit Echtzeit-Daten gewährleistet. Ressourcen lassen sich damit effizienter planen, Kapazitäten besser bewirtschaften und Kunden im Endeffekt schneller bedienen. 

Bessere Auskunftsbereitschaft 

Die Zeiten langer Telefonate und handschriftlicher Notizen ist endgültig vorbei. Die heutige Marktsituation der meisten KMU hat den Wettbewerbsdruck und damit das Arbeitstempo massiv erhöht. Handlungsbereitschaft setzt Auskunftsbereitschaft voraus. Jederzeit und überall. Das Cloud-ERP liefert dazu die notwendigen Daten. Hat ein Servicetechniker seinen Einsatz abgeschlossen, sind die verrechenbaren Leistungen sofort im ERP für die Fakturierung ersichtlich. Aussendienstler können ihre Kunden dank der vollständigen Daten im Cloud-ERP gezielt beraten und ihnen optimale Lösungen empfehlen.  

Kürzere Reaktionszeiten  

Manchmal pressiert es. Da darf man keine Zeit verlieren. Doch nicht nur in Ausnahmesituationen sind kurze Wege wichtig. Die Schlagkraft eines Unternehmens hängt von der Reaktionsfähigkeit ab, mit der Kundenanliegen bearbeitet werden können. Anders formuliert: Jede Minute, die sich der Aussendienst oder Kundenservice mit administrativen Dingen beschäftigen muss, geht bei der Kundenorientierung ab. Mobile ERP-Systeme aus der Cloud stellen eine permanent aktuelle Daten- und Informationsgrundlage zur Verfügung. Alles zentral, alles mobil. Und wer schnell reagiert, ist der Konkurrenz immer eine Nasenlänge voraus (und näher beim Kunden dran). 

Effektivere Geschäftsprozesse 

Oft geht vergessen, dass die Dauer und Komplexität eines Geschäftsprozesses direkten Einfluss auf die Kostenstruktur hat. Je mehr Handgriffe nötig sind, um ein Resultat zu erzielen, desto teurer wird das Ergebnis. Die Zeche zahlen am Ende die Kunden. Oder auch nicht, wenn Ihr Konkurrent ein günstigeres Angebot hat. Nutzen Sie daher die digitalen Möglichkeiten Ihrer Unternehmenslösung konsequent, um möglichst effektive Geschäftsprozesse zu gestalten. Mit einem Cloud-ERP sind Sie dabei weder systemtechnisch noch geografisch begrenzt.  

Höhere Qualität, weniger Fehler 

Digitale Mobilität bietet die Möglichkeit, gewisse Arbeitsabläufe mittels voreingestellter Workflows zu automatisieren. Der Vorteil ist nicht nur, dass Prozesse dadurch vereinfacht und verkürzt werden, sondern auch die Einhaltung einer gleichbleibend hohen Qualität. Dadurch lassen sich Fehler und damit jede Menge Kundenärger vermeiden. Mit einem Cloud-ERP können alle Mitarbeitende, egal wo, an automatisierten Abläufen partizipieren und dazu beitragen, dass Qualität kein leeres Versprechen bleibt.  

Zuvorkommendes Handeln 

Dass die Kundenerwartungen praktisch in allen Branchen in den letzten Jahren deutlich gestiegen sind, ist offensichtlich. Mehr Leistungen zum gleichen Preis, oder sogar noch günstiger. Die Mitbewerber lauern nur auf die Chance, Ihre Kunden mit einem attraktiven Angebot wegzulocken. Damit dies nicht passiert, wird es immer wichtiger, die Kunden zuvorkommend mit Dienstleistungen und passenden Vorschlägen bei Laune zu halten. Ob dies am Point-of-Sales oder beim Kundenbesuch geschieht, spielt keine Rolle. Hauptsache, Sie haben jederzeit und überall die relevanten Informationen zur Hand. 

Innovative Servicemodelle 

Last but not least, ermöglicht digitale Mobilität innovative, kundenorientierte Servicemodelle. Der Servicetechniker als Verkäufer? Laufend neue Pop-up-Stores statt stationärer Geschäfte? Nutzenbasierte Gerätemieten statt Kauf? Leistungen vor Ort anbieten statt auf herkömmliche Verkaufsprozesse zu setzen? Warum nicht? Ein Cloud-ERP liefert die digitale Basis, um wortwörtlich neue Wege im Dienst der Kunden zu gehen. Mehr denn je sind Innovation und Attraktivität mit digitaler Mobilität verbunden. 

New Call-to-action

David Lauchenauer
Über die Autorin:
David Lauchenauer
David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory Gruppe.