Seit 2008 in der Cloud

Profitieren Sie von unserer Erfahrung mit wöchentlich neuen Fachbeiträgen, Tipps & Anleitungen, E-Books, Whitepapers und Webinaren zu Business Software-Themen, die Schweizer KMU beschäftigen.

7 Tipps für mehr Umsatz im Webshop

11.12.19 08:00 / von David Lauchenauer

David Lauchenauer

7-tipps-fuer-mehr-umsatz-im-webshop

Das Problem vieler Webshops ist es, dass sie zu wenig Umsatz generieren. Die häufigste Ursache dafür ist die dürftige Vermarktung des Onlinekanals aufgrund mangelnder Ressourcen oder fehlendem Know-how. Der Shop plätschert irgendwie nebenher. Dabei könnten schon wenige einfache Massnahmen zu einer nachhaltigen Steigerung des Umsatzes führen. Mehr dazu in diesem Beitrag.  

Komfortfunktionen anbieten 

Einfach, schnell, attraktiv und transparent – auch online möchten Kunden ein angenehmes Einkaufserlebnis nicht missen. Mit einem persönlichen Kundenkonto beispielsweise können die wichtigsten Angaben zu Adresse, Zahlungsmethode oder bereits getätigte Einkäufe hinterlegt werden. Bestellungen zu wiederholen oder sich direkt an den Kundenservice zu wenden, sind nur einige von zahlreichen Möglichkeiten, welche Kunden zu schätzen wissen. Solche Komfortfunktionen sorgen dafür, dass Ihr Webshop gerne und häufig besucht wird. 

 

Für relevante Inhalte sorgen 

Der Webshop allein wird es nicht richten. Selbst die grossen Online-Player müssen regelmässig dafür sorgen, dass ihre Kunden Inspirationen erhalten. Relevante Inhalte, z.B. Tipps für den Gebrauch oder Gestaltungsmöglichkeiten, machen die Konsumenten neugierig. Wer es schafft, sich regelmässig mit nützlichen Inhalten beliebt zu machen, hat gute Chancen, seinen Webshop als Plattform in den Mittelpunkt der Aktivitäten zu rücken. Unterstützung bieten Newsletter, Blogs, Mailings, Flyer usw. Dabei sollten sie diese Marketingmassnahmen nicht mit reiner Werbung verwechseln. Content Marketing bedeutet, mit informativen oder unterhaltsamen Inhalten bestehende Kunden zu binden oder neue zu gewinnen. 

 

Spezialangebote und Aktionen 

Auch im E-Commerce kommt man nicht umhin, laufend um die Gunst der Kunden zu buhlen. Vielleicht bieten Sie Ihren Neukunden ja einen besonderen Willkommensrabatt und den Bestandskunden einen Treuerabatt. Eine Herbstaktion kann etwa saisonale Produkte in den Vordergrund stellen – oder umgekehrt können nichtsaisonale Artikel als besonders günstige Schnäppchen angeboten werden. So sorgen Sie nicht nur dafür, dass man auf Ihren Webshop aufmerksam wird. Dank gezielten Kampagnen können dadurch auch spezielle Warengruppen oder Kundensegmente bearbeitet werden.  

myfactory-cloud-abos-demo

Exklusive Einladungen zu Events 

Wer würde nicht gerne als VIP behandelt werden? Als Inhaber/in eines Webshops können Sie Ihre Kunden jederzeit verwöhnen. Warum nicht zu einem speziellen Anlass einladen? Ob es ein eigener Event ist (z.B. kombiniert mit einem stationären Ladengeschäft) oder eine Partnerveranstaltung, eine Messe oder ein Sportanlass – laden Sie Ihre Kunden ein und bieten Sie Ihnen einen besonderen Vorteil. Idealerweise sollten Event und Ihr Angebot einen gemeinsamen Nenner aufweisen. Treten Sie zum Beispiel als Online-Fachgeschäft von Sportbekleidung bei einem Turnfest auch «offline» in Erscheinung, werden Sie rasch neue Kunden gewinnen und feststellen, dass die Wertschätzung Ihres Online-Angebots zunimmt.  

 

Zusatzverkauf durch Up-/Cross-Selling 

Die blaue Professional-Linie von Bosch verfügt über austauschbare Akkus, welche sich für verschiedene Geräte eignen. Naheliegend, dass man damit nicht nur die Bohrmaschine antreibt, sondern sich früher oder später auch eine passende Stichsäge, einen Multi-Cutter oder einen Winkelschleifer – nebst diversem Zubehör – dazu kauft. Hier zeigt sich eindrücklich, welches Potenzial im Zusatzverkauf liegt. Bestimmt lassen sich auch Ihre Produkte mit passenden Artikeln ergänzen. 

 

Bonusvorteile sichern 

Irgendwie steckt in jedem von uns noch der alte Instinkt als Jäger und Sammler. In moderner Form kumulieren wir Flugmeilen, Treuepunkte oder Credits, um diese dann bei Neukäufen anrechnen zu lassen. Das bietet gleich mehrere Vorteile, auch im Online-Handel. Einerseits regen solche Bonussysteme natürlich zu vermehrten Einkäufen an, und zwar nur dort, wo es solche Punkte gibt. Andererseits entsteht dadurch auch ein gewisses Abhängigkeitsverhältnis, denn solche Systeme sind eine gut funktionierende Massnahme für die Kundenbindung.  

 

Serviceleistungen anbieten 

Die Kunden werden immer anspruchsvoller (zugegeben, wir gehören auch dazu). Wer sich als Anbieter nicht durch besondere Serviceleistungen auszeichnet, wird rasch austauschbar und verliert seine Kundschaft. Natürlich kommt es ganz auf das Angebot Ihres Webshops an, aber es gibt kaum ein Produkt, welches sich nicht mit Dienstleistungen anreichern lässt. Denken Sie nur an Heimlieferung, Styling-Beratung, Workshops, Austausch, Inbetriebnahme und vieles mehr. Sie werden sehen, es lohnt sich.   

Kategorien: Cloud, ERP, myfactory, Webshop

Über den Autor

David Lauchenauer

David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Co-Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory International GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren