Seit 2008 in der Cloud

Profitieren Sie von unserer Erfahrung mit wöchentlich neuen Fachbeiträgen, Tipps & Anleitungen, E-Books, Whitepapers und Webinaren zu Business Software-Themen, die Schweizer KMU beschäftigen.

5 Beispiele, wie Cloud-ERP Unternehmen erfolgreicher macht

[fa icon="calendar"] 24.10.18 08:00 / von David Lauchenauer

David Lauchenauer

 Blog_CH_Cloud_ERP_Unternehmen

Was macht Schweizer Unternehmen erfolgreich? Sind es Qualität, Innovation oder Zuverlässigkeit? Oder ist es die Servicekultur und das Kundendenken? Das Erfolgsrezept sieht bei jedem KMU anders aus. Wir haben fünf Beispiele ausgewählt um zu zeigen, wie sich mit einem Cloud-ERP der Erfolg noch steigern lässt. Seien Sie gespannt.

Kleine Firma mit komplexen Anforderungen

Wie viele Schweizer Unternehmen gehört dieses KMU mit seinen 8 Mitarbeitenden zu den eher kleinen Firmen. Trotzdem waren die Anforderungen alles andere als trivial. Webshop und Aussendienst sind für das Unternehmen die wichtigsten Vertriebskanäle. Beide mussten daher perfekt ins ERP-System integriert werden. Während der Einführung des Cloud-ERP wurden die Anwender aktiv vom Softwareanbieter unterstützt. Vielleicht gerade darum, weil die Firma nicht so gross ist, wird die Transparenz des Gesamtsystems besonders geschätzt. Die Mitarbeitenden haben schneller Zugang zu allen relevanten Informationen und sind dadurch effizienter. Der IT-Aufwand konnte markant gesenkt werden. Das Unternehmen nutzt die Vorteile einer modernen Systemumgebung, kann sich aber gleichzeitig auf das Kerngeschäft konzentrieren. Die Fallstudie im Detail.
 

Service-Exzellenz als Wettbewerbsfaktor

Nebst hochwertigen Anlagen und kompetenter Beratung überzeugt diese Firma mit einem ausgezeichneten Service-Angebot. Auf der Suche nach einem neuen ERP-System fällt der Entscheid auf eine Cloud-Lösung. Der Grund ist naheliegend. Die Kundenansprüche sind hoch, und die Verkaufs- und Servicespezialisten vor allem in der Hochsaison praktisch nonstop unterwegs. Trotzdem müssen sie jederzeit Zugriff auf alle Anlagen- und Kundendaten haben und ihre Leistungen unmittelbar verrechnen können. Im Innendienst müssen die Einsätze geplant und koordiniert werden. Heute können sich die Techniker ihre Aufgaben und Aufträge mobil auf ihren Tablets abrufen. Ihre Leistungen werden vor Ort erfasst und von den Kunden visiert. Alle Produktdaten stehen inklusive Bildern jederzeit zur Verfügung. Die Fallstudie im Detail.myfactory ERP aus der Cloud kostenlose Demo anfordern

Produzieren mit ERP-Software aus der Cloud

Eine einzige Unternehmenslösung für mehrere Betriebe einer Firmengruppe. Flexible Eigenproduktionen für eine anspruchsvolle Kundschaft. Ablösung einer heterogenen IT-Landschaft. Die Anforderungen dieses KMU hätten nicht grösser sein können. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, wollte man die digitalen Grundlagen modernisieren und vereinfachen. Dabei sollte das neue ERP in der Lage sein, möglichst alle Prozesse in der Standardversion abzudecken. Dies vor allem auch in der Produktion. Nach gründlicher Evaluation entschied man sich für eine Cloud-Lösung, welche dank transparentem Abonnement-Modell den IT-Betrieb deutlich vereinfacht. Auch der Funktionsumfang überzeugt. Ein besonderes Highlight ist dabei der integrierte Produkt-Konfigurator, welcher in der Fertigung wertvolle Dienste leistet. Dank des durchgängigen Daten- und Informationsflusses konnte die Prozesseffizienz nachhaltig gesteigert werden. Die Fallstudie im Detail.

 

Komplexes Handelsunternehmen mit Servicestellen

Der Handel im Wandel, heisst es. Dieses Beispiel zeigt, wie komplex die Anforderungen eines modernen Handelsunternehmens sind. Das Erfolgsrezept: Preis, Leistung und Qualität müssen stimmen. Beliefert werden Privathaushalte, Fachmärkte, Warenhäuser sowie Onlinehändler. Zudem verfügt das Unternehmen über eine eigene Service- und Reparaturabteilung, einen Fabrikladen und einen Online-Shop. Für Fachhändler mit Servicestellen wird auch die Ersatzteilbewirtschaftung übernommen. Mit der Einführung eines neuen ERP-Systems wollte man die bestehenden Anforderungen abdecken und die Handels- und Serviceorganisation weiterentwickeln. Um flexibel und ortsunabhängig agieren zu können, entschied man sich für ein Cloud-ERP. So können die Aussendienstmitarbeitenden bei den Kunden jederzeit auf aktuelle Daten zugreifen und Bestellungen direkt im System erfassen. Auch die Unternehmensführung profitiert von den neuen Controlling- und Monitoring-Möglichkeiten des ERP. Die Fallstudie im Detail.

 

Dieser Dienstleister hat sein Unternehmen immer dabei

Kompetente, individuelle Beratungsdienstleistungen sind das Markenzeichen dieses Dienstleistungsunternehmens. Dazu braucht es ein mobiles ERP-System und höchste Sicherheitsanforderungen. Ungern erinnert man sich an frühere Zeiten. Unterschiedliche Programme für Administration, Planung und Klientenbetreuung führte dazu, dass zusammenhängende Informationen nur über Umwege zur Verfügung standen. Heute gibt es nur noch ein einziges System – und zwar aus der Cloud. Kundenverwaltung, Administration, Dokumentenverwaltung, Finanzen, Projektverwaltung und Management Information System (MIS) aus einer Hand bzw. einem System. Das neue ERP aus der Cloud macht’s möglich. Davon profitieren nicht nur die Anwender, sondern auch die Kunden. Die Fallstudie im Detail.

 

Kategorien: ERP, Digitalisierung, Cloud

Über den Autor

David Lauchenauer

David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Co-Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory International GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren