Seit 2008 in der Cloud

Profitieren Sie von unserer Erfahrung mit wöchentlich neuen Fachbeiträgen, Tipps & Anleitungen, E-Books, Whitepapers und Webinaren zu Business Software-Themen, die Schweizer KMU beschäftigen.

10 Cloud-Vorteile, die Sie als Unternehmer kennen müssen

[fa icon="calendar"] 27.02.19 08:00 / von David Lauchenauer

David Lauchenauer

cloud-vorteil

Sind Sie Unternehmer mit Herzblut? Dann liegen Ihnen die Wirtschaftlichkeit und das Wachstum Ihrer Firma am Herzen. Mehr noch: Sie wollen sich und Ihre Organisation ständig verbessern, effizienter werden und gleichzeitig mit der laufenden Entwicklung Schritt halten. Das Thema Digitalisierung wird dabei immer wichtiger. Erfahren Sie in diesem Beitrag, warum die Cloud dabei eine zentrale Rolle spielt und welche 10 Vorteile Sie Ihnen als Unternehmer bietet. 


1. Unterstützung agiler Strukturen 

Je starrer die Strukturen und Abläufe eines Unternehmens sind, desto grösser ist die Gefahr, sich nicht schnell genug an Veränderungen anpassen zu können. Diese Agilität hängt stark von der IT-Infrastruktur ab. Als digitales Rückgrat beeinflusst diese massgebend die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Nutzungskonzepte, Skalierbarkeit und Einsatzmöglichkeiten der Cloud bieten ein elastisches Technologieumfeld für agile Unternehmensstrukturen. 
 

2. Mobile Datenverfügbarkeit 

Immer mehr wird Mobilität zum entscheidenden Erfolgsfaktor für Unternehmen. Kundennähe, Prozesseffizienz und Entscheidungsfindung sind nur drei Bereiche, welche direkt von der mobilen Datenverfügbarkeit beeinflusst werden. Durch die Nutzung eines integrierten Cloud-ERP stehen aktuelle Informationen jederzeit und überall zur Verfügung.  

 

3. Kontrollierbare IT-Sicherheit 

Gerade für KMU wird es zunehmend schwierig, die Kontrolle über die IT-Sicherheit aufrechtzuerhalten. Je komplexer die Systemumgebung, desto grösser das Sicherheitsrisiko. Der Betrieb einer eigenen Infrastruktur ist störanfällig und muss laufend überwacht werden. Cloud-Services hingegen vereinfachen die Nutzung einer transparenten IT-Infrastruktur, was Sicherheitsaspekte deutlich kontrollierbarer macht.

 

4. Konzentration aufs Kerngeschäft 

Die Digitalisierung bietet zahlreiche Vorteile wie zum Beispiel ein vereinfachter Zugriff auf aktuelle Daten oder die durchgängige Verwendung zentraler Informationen in allen Unternehmensbereichen. Für KMU liegt der Fokus klar auf der Nutzung moderner IT, nicht aber auf dem (aufwändigen) Betrieb. Dank der Cloud lässt sich der Aufwand auf ein Minimum reduzieren. Dadurch können Firmen digitale Vorteile nutzen und sich dennoch voll auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. 

 myfactory ERP aus der Cloud kostenlose Demo anfordern

5. Professionelle Infrastruktur 

Egal, ob Sport oder Wirtschaft, wer sich dem Wettbewerb stellen muss, ist auf eine professionelle Ausrüstung angewiesen. Cloud-Lösungen werden in modernen Rechenzentren betrieben und entsprechen höchsten Anforderungen. Security, Verfügbarkeit, Datensicherung, Zugriffsschutz, Performance und eine jederzeit aktuelle Systemumgebung sind inbegriffen und sorgen für eine nachhaltige IT

 

6. Skalierung von Geschäftsmodellen 

Unternehmen bewegen sich in einem dynamischen Umfeld und müssen jederzeit auf Veränderungen reagieren können. Neue Chancen können den Ausbau zusätzlicher Geschäftsbereiche oder Standorte bewirken. Eine Baisse kann zum Abbau von Arbeitsplätzen oder der Stilllegung von Filialen führen. Dank flexibler Nutzungskonzepte von Cloud-Anwendungen ist die Skalierung von Geschäftsmodellen problemlos innert kürzester Frist möglich.
 

7. Multi-Device fähige Lösungen 

Notebook, Tablet, Desktop oder Smartphone? Die Gerätevielfalt ist gross und wird nur noch übertroffen von den jeweils installierten Betriebssystemen und Software-Releases. Das kann ein IT-System ganz schön ins Schwitzen bringen. Da bei Cloud-Lösungen keine zusätzliche lokale Installation nötig ist, wird die Problematik unterschiedlicher Geräte elegant umgangen. Dank ihrer Multi-Device-Eigenschaften können Cloud-Anwendungen mit den jeweils am besten geeigneten Geräten kombiniert werden.
 

8. Durchgängige Geschäftsprozesse 

Unterbrüche und Schnittstellen verlangsamen nicht nur Arbeitsabläufe, sondern treiben auch die Prozesskosten in die Höhe. Damit unternehmensweit mit identischen (und aktuellen) Daten gearbeitet werden kann, ist eine integrierte Gesamtlösung unverzichtbar, welche auch mobile Prozesse, z.B. im Verkaufsaussendienst oder im Kundenservice, unterstützt. ERP-Software aus der Cloud deckt alle Bereiche ab und unterstützt Sie bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen.


9. Transparente IT-Kosten

Cloudlösungen haben wesentlich dazu beigetragen, dass (versteckte) IT-Kosten und aus dem Ruder laufende Projekte der Vergangenheit angehören. Wer sich für eine webbasierte Anwendung entscheidet, kann von klaren Monatsgebühren ausgehen. Die Preise der einzelnen Softwareabonnements sind bei den meisten Anbietern frei ersichtlich. Zusätzliche Benutzer lassen sich jederzeit aufschalten oder – je nach vereinbarter Laufzeit – problemlos wieder abschalten. 

 

10. Immer aktuelle Software 

Anwender von Cloudlösungen profitieren von einer stets aktuellen Software. Updates mit neuen Funktionen werden automatisch eingespielt, ohne dass sich die Kunden darum kümmern müssen. Damit entfallen gleichzeitig auch Zusatzkosten oder Systemunterbrüche, wie man das von klassischen On-Premise-Lösungen kennt.  

 

Kategorien: Cloud, Digitalisierung, industrie4.0

Über den Autor

David Lauchenauer

David Lauchenauer

David Lauchenauer (*1963) ist seit 1988 als Unternehmer im Bereich Business Software für KMU tätig. Seit 2008 ist er in der Schweiz Geschäftsführer und VR der myfactory Software Schweiz AG und startete 2009 mit myfactory das professionelle Cloud ERP für den Schweizer KMU-Markt, weshalb er über sehr umfassende Praxiserfahrungen mit Cloud-Computing verfügt. Seit 2016 ist David Lauchenauer auch Co-Geschäftsführer und Gesellschafter der myfactory International GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren